DSC 0006 Kopie

Was bringt ein Mandat im Gemeinderat?

Mit diesen zwei Fragen begrüßte Michael Zoller, Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen Liste Pfullendorf, ein knappes Dutzend interessierte Bürgerinnen und Bürger im Haus Linzgau.

Als Referenten zu dieser Veranstaltung hatte die UL Friedhelm Werner eingeladen, Bürgermeister a. D. und Bildungsleiter des Bildungswerkes für Kommunalpolitik Baden-Württemberg.

 Herr Bürgermeister, Kolleginnen und Kollegen, meine sehr geehrten Damen und Herren,

wir beschließen heute den städtischen Doppelhaushalt, den Spitälischen Haushalt sowie diverse Wirtschaftspläne. Damit üben wir das Königsrecht des Gemeinderats aus, mit eines der vornehmsten Rechte der gewählten Bürgervertreter. Auch deshalb fanden im Vorfeld intensive Beratungen in der Fraktion und Gespräche mit der Verwaltung, insbesondere mit dem Stadtkämmerer, Herrn Traub, statt.

Abschaffung der unechten Teilortswahl wird durch die UL nicht weiter verfolgt

Nachdem die Unabhängige Liste Pfullendorf in ihrem letzten Bürgerdialog die unechte Teilortswahl zur Diskussion gestellt hatte, beriet sich die Fraktion nochmals und entschied einstimmig, dieses Thema zu den Akten zu legen.

Eigentlich wäre es an der Zeit, die unechte Teilortswahl auch in Pfullendorf abzuschaffen, so die Fraktionsvorsitzende Eva Riede-Leibbrand, denn nach über 40 Jahren Gemeindereform sei Pfullendorf und seine Ortsteile zu einer Gemeinde zusammengewachsen.

Termine

Sitzung des Gemeinderats
23 Okt 2019
18:00h - h
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com