Kandidatinnen und Kandidaten (Bildunterschrift): Heinz Brandt, Eugen Schmidt, Michael Zoller, Eva Riede-Leibbrand, Christina Mutschler-Hofmann, Sabine Gerstenmaier (Aach-Linz)  (sitzend von links) Walter Jäger, Josef Joos (Aach-Linz), Evamaria Höffer (Großstadelhofen), Martin Koblitz, Johannes Schramm (Denkingen), Maria Prütting, Oliver Ritter, Thomas Aberle, Heike Heilig, Claudia Rentrop, Isa Kopar, Andreas Kees, Patricia Brodt (Aach-Linz), Katharina Wetzel, Anna Maria Single (Großstadelhofen), Birgitt Splinter, Gudrun Ehinger (Denkingen), Siegfried Miller, Hermann Billmann  (stehend von links)

Kandidatinnen und Kandidaten
Heinz Brandt, Eugen Schmidt, Michael Zoller, Eva Riede-Leibbrand, Christina Mutschler-Hofmann, Sabine Gerstenmaier (Aach-Linz) (sitzend von links)
Walter Jäger, Josef Joos (Aach-Linz), Evamaria Höffer (Großstadelhofen), Martin Koblitz, Johannes Schramm (Denkingen), Maria Prütting, Oliver Ritter, Thomas Aberle, Heike Heilig, Claudia Rentrop, Isa Kopar, Andreas Kees, Patricia Brodt (Aach-Linz), Katharina Wetzel, Anna Maria Single (Großstadelhofen), Birgitt Splinter, Gudrun Ehinger (Denkingen), Siegfried Miller, Hermann Billmann (stehend von links)

 

Zwölf Frauen und dreizehn Männer treten für die UL am 26. Mai zur Kommunalwahl an.

Bei ihrer Nominierungsversammlung konnte der Fraktionsvorsitzende, Michael Zoller, zahlreiche Freunde und Anhänger der UL begrüßen. Nicht ohne Stolz verwies er auf den hohen Frauenanteil der Liste und betonte, dass die UL damit mit großem Abstand die meisten Kandidatinnen auf den vier Listen für die Gemeinderatswahl stellt.

Im Jubiläumsjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ein deutliches Zeichen dafür, dass Frauen politisch interessiert sind, dass sie Mut haben, politisch aktiv zu sein und dass ein Miteinander von Familie, Beruf und Ehrenamt möglich ist.

„Mehr Frauen würden auch dem Pfullendorfer Gemeinderat gut tun“, so sein Appell.

Mindestens wieder sechs Mandate sind Zollers Ziel, besser natürlich mehr.

In kurzen Statements stellten sich dann die Kandidatinnen und Kandidaten vor, bevor der Versammlungsleiter Hermann Zweifel dann zur Nominierung aufrief. Diese verlief ohne Probleme, so dass Zoller die Versammlung, nicht ohne die Anwesenden auf zu fordern, am 26. Mai die Kreuze an die richtigen Stellen zu machen, schließen konnte.

Termine

Keine Termine
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com